Mit Anna-Sophie Schaal, Felix Bieber, Jannik Itzenhäuser und Paul Auer (Bild von links nach rechts) gingen beim Treysaer Stadtlauf erstmals gleich vier Läuferinnen und Läufer der TSV-Nachwuchsabteilung an den Start und absolvierten das 1000m-Rennen.

In der Altersklasse U12 bewältigte Anna-Sophie Schaal die zweieinhalb Stadionrunden in 4:15 min und belegte damit den 6. Platz (zeitgleich mit der Fünftplatzierten) der dreizehn gestarteten Mädchen.

Im Rennen der Jungen über die gleiche Distanz blieb Paul Auer in 3:56 min unter 4 Minuten und musste als Sechstplatzierter der U14 nur Läufern des älteren Jahrgangs den Vortritt lassen. Direkt hinter ihm erreichte Jannik Itzenhäuser in 4:00 min als Siebter das Ziel. Felix Bieber komplettierte in 4:36 min mit dem 10. Platz das gute Mannschaftsergebnis.

Alle drei sammelten damit weitere Punkte für die Gesamtwertung des KSK-Schwalm-Eder-Laufcups und kommen dem wichtigsten Ziel, mindestens fünf der elf Wertungsläufe erfolgreich zu bestreiten, immer näher.

Aus den Händen des mehrmaligen Deutschen Meisters, EM- und Olympiateilnehmers Florian Orth konnten die TSV-Läufer bei der anschließenden Siegerehrung ihre Urkunden in Empfang nehmen.

Stark verbessert gegenüber ihrem Sprintdebüt im Juni in Melsungen präsentierten sich Asiye Arslan und Paul Auer beim Sprintcup in Felsberg.

Durch ihre guten Zeiten beim Sprintermeeting in Melsungen im Juni hatten sich die beiden für den im Rahmen des Kreissparkassencups am 8. September ausgetragenen Sprintercup in Felsberg qualifiziert und präsentierten sich dort in sehr guter Form. Verletzungsbedingt absagen musste David Führer, der sich ebenfalls qualifiziert hatte.

Den 75m-Sprint der Jungen absolvierte Paul Auer in 11,36s und unterbot seine bisherige Bestzeit damit genau um eine halbe Sekunde. In der M12 belegte er damit den 3. Platz und konnte auch in der übergreifenden Wertung mit dem älteren Jahrgang als Sechster der U14 noch drei Läufer hinter sich lassen.

Als Zweite stürmte Asiye Arslan anschließend in ihrem 50m-Lauf der Mädchen ins Ziel. In 8,38s blieb sie 27 Hundertstelsekunden unter ihrer bisherigen Bestzeit und verbesserte diese somit deutlich. Damit belegte sie in der Klasse W11 den 5. Platz der neun Läuferinnen. Auch in der jahrgangsübergreifenden Wertung von 15 Mädchen der U12 erreichte Asiyse damit den 5. Platz.

Bereits eine Woche zuvor sammelten Paul Auer und David Führer beim Michelsberger Dorflauf weitere Punkte für die Gesamtwertung des KSK-Schwalm-Eder-Laufcups.

Beim 1,2km-Lauf der U14 lieferten sich die beiden einen packenden Zielsprint und kamen in 4:37min zeitgleich als Vierte ins Ziel. Aufgrund einer Magenverstimmung musste Felix Bieber leider kurzfristig passen und konnten die beiden nur als Zuschauer anfeuern.

Beim Borkener Mittel- und Langstreckenmeeting, einem weiteren Wertungslauf des KSK-Schwalm-Eder-Laufcups, gingen Paul Auer und Felix Bieber am 18. August an den Start.

Auf der Tartanbahn des Borkener Blumenhainstadions waren im 2000m-Rennen fünf Runden zu absolvieren. Da der Lauf gleichzeitig als Kreismeisterschaft und nordhessische Meisterschaft gewertet wurde, konnten sich die beiden dabei mit erfahrenen und leistungsstarken Läufern der Region messen. In der Wertung der männlichen U14 belegte Paul Auer in 9:26 min den 7. Platz. Felix Bieber wurde in 10:08 min Neunter.

In der Kreismeisterschaftswertung des Schwalm-Eder-Kreises erreichte Felix Bieber damit den 2. Platz in der Altersklasse M13. Paul Auer sicherte sich in der M12 sogar den Kreismeistertitel.

Am 21. Juli stand für die Läuferinnen und Läufer des KSK-Schwalm-Eder-Laufcups als fünfter Wertungslauf der Brückenlauf in Niederurff auf dem Programm.

Für die Kinder und Jugendlichen war dabei ein 1,2km-Lauf zu absolvieren. Einen Doppelsieg in ihrer Altersklasse konnten die Läufer des TSV Gilserberg an diesem Tag in der U14 feiern.

In 5:08 min gewann David Führer den Lauf vor Paul Auer (5:12min). Beide sicherten sich damit wichtige Punkte für die Gesamtwertung im KSK-Schwalm-Eder-Laufcup und liegen vor den noch ausstehenden sechs Läufen nun in aussichtsreichen Positionen für eine Spitzenplatzierung in der Gesamtwertung.

Nach den Starts bei den Läufen des KSK-Schwalm-Eder-Laufcups in Neukirchen und Homberg nahmen nun erstmals Kinder der Leichtathletikabteilung an einer Stadionveranstaltung teil.

Beim Melsunger Spintermeeting sammelten Asiye Arslan, Paul Auer und David Führer erste Wettkampferfahrungen auf den Sprintstrecken und zeigten dabei, dass sie mit den erfahrenen Leichtathleten auf Kreisebene durchaus bereits mithalten können.

Den 75m-Sprint der Altersklasse M12 absolvierte Paul Auer in 11,86 s und belegte damit den 2. Platz vor David Führer, der in 12.53 s Dritter wurde.

Bereits zuvor hatte Asiye Arslan ihr Sprinttalent im 50m-Lauf der W11 unter Beweis gestellt. In einem spannenden Lauf belegte sie mit 8,65 s den 5. Platz und blieb dabei nur sechs Hundertstelsekunden hinter der Drittplatzierten.