Drucken

Durch ihre guten Sprintleistungen in der bisherigen Saison und die damit erzielten Platzierungen in der diesjährigen Kreisbestenliste hatten sich eigentlich sechs Sprinterinnen und Sprinter der U14 des TSV für den im Rahmen des Kreissparkassencups am 7. September in Melsungen ausgetragenen Sprintcup qualifiziert.

Aufgrund anderer Termine und krankheitsbedingter Absagen konnte aber letztlich nur Paul Auer die Vereinsfarben in Melsungen vertreten.

Im 75m-Sprint der M13 wurde Paul in 11,49s Fünfter und blieb damit eine Hundertstel unter seiner vor drei Wochen in Willingen gelaufenen Zeit. Seine im Kasseler Auestadion im Mai erzielte persönliche Bestzeit von 10,82s blieb an diesem Tag bei leichtem Nieselregen und auf feuchter Laufbahn allerdings in unerreichbarer Ferne.

Nach Abschluss der Wettbewerbe im Stadion können sich die TSV-Leichtathleten in den kommenden Wochen nun auf die noch ausstehenden Läufe des KSK-Schwalm-Eder-Laufcups konzentrieren.

Dort stehen als nächstes der Treysaer Stadtlauf (15.09.), der Brückenlauf in Niederuff (28.9.) sowie der Panoramalauf in Niedenstein (19.10.) auf dem Programm.

Kategorie: Leichtathletikberichte
Zugriffe: 64