Drucken

Krankheitsbedingt musste Jakob Schmidt-Weigand auf seine erste Teilnahme bei Deutschen Meisterschaften am 9./10. Juli in Bremen verzichten. 

Um mehr als 10 Sekunden auf 2:05,68min konnte sich Jakob im Saisonverlauf auf der 800m-Distanz gegenüber dem letzten Sommer steigern und damit die für die Jungen der U16 geforderte DM-Norm von 2:06,00min unterbieten.

Da er mit seiner Zeit im 300m-Langsprint von 39,25s auch die für die Jugend-DM geforderte Zusatzleistung in einem anderen Disziplinblock erbringen konnte, hätte er sich erstmals auf Bundesebene mit den Besten seines Jahrgangs auf den zwei Stadionrunden messen können.

Da jedoch schon die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften als Erfolg verbucht werden kann, gilt es nun den Blick nach vorn zu richten. Für den 14-Jährigen werden sich sicherlich in den kommenden Jahren weitere Gelegenheiten bieten, um seine Qualitäten bei großen Wettkämpfen unter Beweis zu stellen. 

Kategorie: Leichtathletikberichte
Zugriffe: 309