Mit gleich zwei Wettbewerben starteten die TSV-Leichtathleten am ersten Adventswochenende in die Hallensaison.

Zum Dreikampf aus Weitsprung, Kugelstoßen und einem 50m-Sprint traten Asiye und Zeynep Arslan, Paul Auer, Felix Bieber und Jakob Schmidt-Weigand in Melsungen an.

Während sich Jakob (3,91m; 6,18m; 7,78s) den Altersklassensieg in der M12 im Dreikampf sicherte und Zeynep bei ihrem Wettkampfdebüt vor allem im Kugelstoßen überzeugen konnte, wo sie mit 7,78m die Weiten aller Konkurrentinnen um mindestens einen Meter übertraf, konnten auch Asiye (3,66m; 5,83m; 8,33s) und Felix (3,87m; 7,57m; 7,63s) mit teilweise deutlichen neuen persönlichen Bestleistungen in allen drei Disziplinen glänzen. Mit einer Steigerung seiner bisherigen Kugelstoßbestweite um mehr als zwei Meter auf 8,15m und seinem ersten 50m-Sprint unter acht Sekunden (7,86s) vervollständige Paul das sehr gute Mannschaftsergebnis in Melsungen.

Ausschließlich Sprintdisziplinen standen anschließend beim Sportfest in Baunatal-Großenritte auf dem Programm, bei dem Asiye Arslan, Mira Kuchar, Darja Wölfel, Hannah Wurmbäck, Nele Zülch, Paul Auer, Felix Bieber, David Führer und Jakob Schmidt-Weigand gegen die starke Konkurrenz der norhessischen Leichtathletikhochburgen antraten.

Im 30m-Sprint mit fliegendem Start blieb Hannah in 3,97s erstmals unter vier Sekunden und erzielte damit die beste Zeit der TSV-Mädchen. Sie belegte den 6. Platz der Altersklasse W13, in der Darja in 4,53s auf dem 10. Platz landete. In der W12 wurde Mira in 4,06s Siebte und Nele verbesserte ihre persönliche Bestzeit um acht Hundertstel auf 4,22s und belegte den 10. Platz. Mit 3,73s überzeugte David bei seinem ersten Start über diese Sprintdistanz und wurde in der M13 Dritter.

Im 60m-Sprint, den David in 8,64s (3. M13) absolvierte, überzeugten auch Paul (4. M13), der seine Vorjahreszeit um eine halbe Sekunde auf 8,95s verbesserte, sowie Felix (9,17s) und Jakob (9,18s), die in der M14 bzw. M12 die schnellsten Zeiten erreichten.

Unter den 16 Starterinnen, die in der W12 über 60m an den Start gingen, wurde Mira in 9,18s Fünfte. Nele (9,50s) als Neunte und Asiye (9,59s) als Elfte erreichten ebenfalls gute Zeiten und Platzierungen. In der W13 wurden Hannah in 9,09s Sechste und Darja in 10,50s Zehnte.

Beim abschließenden 60m-Hürdensprint versuchten sich Jakob (12,75s), Paul (13,50s) und Felix (12,65s) erstmals erfolgreich in dieser anspruchsvollen Disziplin.

Ergebnisse Melsungen

Ergebnisse Baunatal

Mit dem Treysaer Stadtlauf und dem Brückenlauf in Niederurff ist der KSK-Schwalm-Eder-Laufcup in seine entscheidende Phase getreten. Bei nun nur noch drei ausstehenden Wertungsläufen in Niedenstein am 19.10., in Melsungen am 8.12. sowie beim abschließenden Silvesterlauf in Ziegenhain gewinnt die Zwischenwertung zunehmend an Aussagekraft.

In der stark besetzten Klasse der männlichen U14 liegt Paul Auer nach seinem 5. Platz beim Treysaer Stadtlauf, bei dem er die 1000m-Distanz in 3:59min bewältigte, in der Gesamtwertung auf dem 7. Platz. Dritter dieser Altersklasse ist TSV-Neuzugang Jakob Schmidt-Weigand, der in Treysa in 3:25min Vierter wurde und beim Brückenlauf in Niederurff als Zweiter in 4:22min über 1,2km weitere wichtige Punkte sammelen konnte.

In der U16 festigte Felix Bieber durch seinen Sieg in Niederurff seinen 3.Platz im Gesamtklassement.

Diesen belegt auch Mira Kuchar in der weiblichen U14. Da sie bislang jedoch erst zwei von acht möglichen Wertungsläufen absolviert hat, muss sie bei allen drei noch ausstehenden Läufen antreten, um die für die Gesamtwertung geforderte Mindestzahl von fünf Läufen zu erfüllen.

Durch ihre guten Sprintleistungen in der bisherigen Saison und die damit erzielten Platzierungen in der diesjährigen Kreisbestenliste hatten sich eigentlich sechs Sprinterinnen und Sprinter der U14 des TSV für den im Rahmen des Kreissparkassencups am 7. September in Melsungen ausgetragenen Sprintcup qualifiziert.

Aufgrund anderer Termine und krankheitsbedingter Absagen konnte aber letztlich nur Paul Auer die Vereinsfarben in Melsungen vertreten.

Im 75m-Sprint der M13 wurde Paul in 11,49s Fünfter und blieb damit eine Hundertstel unter seiner vor drei Wochen in Willingen gelaufenen Zeit. Seine im Kasseler Auestadion im Mai erzielte persönliche Bestzeit von 10,82s blieb an diesem Tag bei leichtem Nieselregen und auf feuchter Laufbahn allerdings in unerreichbarer Ferne.

Nach Abschluss der Wettbewerbe im Stadion können sich die TSV-Leichtathleten in den kommenden Wochen nun auf die noch ausstehenden Läufe des KSK-Schwalm-Eder-Laufcups konzentrieren.

Dort stehen als nächstes der Treysaer Stadtlauf (15.09.), der Brückenlauf in Niederuff (28.9.) sowie der Panoramalauf in Niedenstein (19.10.) auf dem Programm.

Mit der Teilnahme am Vierkampf bei den in Darmstadt ausgetragenen Hessischen Mehrkampfmeisterschaften beendete Alica Stehl am vergangenen Samstag ihre diesjährige Freiluftsaison und belegte dort den 16. Platz in der Altersklasse W15.

Gegenüber den nordhessischen Meisterschaften zwei Wochen zuvor in Willingen verbesserte sie sich dabei in drei der vier Disziplinen und erreichte insgesamt 1705 Punkte.

Mit 4,55m stellte sie gleich zu Beginn des langen Wettkampftages ihre persönliche Bestleistung im Weitsprung ein und präsentierte sich auch im 100m-Sprint in 13,61s in wieder ansteigender Form. Sie errang dort mit 509 Punkten ihr bestes Einzelresultat.

Mit sehr guten Sprüngen über 1,38m und 1,41m begann der Hochsprung planmäßig. Dann war es aber wie schon in Willingen die Höhe von 1,44m, die sie noch im Frühjahr regelmäßig völlig problemlos übersprungen hat, die sie, von Glück und Sprungsicherheit etwas verlassen, dreimal knapp riss. Somit war sie in ihrer Lieblingsdisziplin erneut vorzeitig zum Zuschauen verdammt.

Mit 5,10m im abschließenden Kugelstoßen beendete Alicia den Wettkampf und nach dem Hochsprung in Gelnhausen im Juni, bei dem sie dem 6. Platz belegt hatte, ihr zweite Teilnahme an Hessischen Meisterschaften.

Die Bilanz ihrer ersten Freiluftsaison bei den Leichtathletinnen kann sich mit zwei Kreismeistertiteln im Hoch- und Weitsprung, einer Vize-Kreismeisterschaft über 100m sowie einem zweiten Platz (Hochsprung U18) und zwei dritten Plätzen (Hochsprung U16 und Block-Mehrkampf Sprint/Sprung) bei nordhessischen Titelkämpfen durchaus sehen lassen und lässt auf eine erfolgreiche Fortsetzung bei der Mitte November beginnenden Hallensaison hoffen.  

Ergebnisse der Hessischen Mehrkampfmeisterschaften bei laportal.net

Beim Felsburglauf, dem fünften Wertungslauf des diesjährigen KSK-Schwalm-Eder-Laufcups, gingen Mira Kuchar, Paul Auer und Felix Bieber im 1km-Lauf der Jugendlichen an den Start.

In der Altersklasse WU14 belegte Mira Kuchar in 4:07min den 3. Platz. In einer Zeit von 4:05min wurde Felix Bieber in der MU16 Zweiter.

Die beste Zeit der TSV-Leichtathleten erreichte an diesem Tag Paul Auer, der für die 1km-Strecke 4:04min benötigte. In der stark besetzten Altersklasse MU14 landete er damit auf dem 6. Platz.

Alle drei sammelten mit ihren Platzierungen wichtige Punkte für die Gesamtwertung im KSK-Schwalm-Eder-Laufcup, dessen nächste Wertungsläufe am 7. September in Michelsberg und am 15. September in Treysa ausgetragen werden.

Die Ergebnisse des Felsburglaufs bei raceresult.com